NeuroVibrancy

Letztendlich handeln immer Menschen

Wirtschaft über Verhalten erklären

Das neue und innovative Konzept der NeuroVibrancy ist ein Feld der transdisziplinären Forschung, wobei die Integration der Forschungsergebnisse mit dem Ziel des systematischen Transfers in die Praxis im Vordergrund steht.

Verschiedene Theoriefelder, insbesondere das Feld der Neurowissenschaften und das der Theorie komplexer dynamischer Systeme (Chaostheorie) stehen im Vordergrund, werden aber transdisziplinär durch andere Forschungsbereiche angereichert.

NeuroVibrancy beschreiben und erklären, wie das Verhalten von Individuen und das von Organisationen jeweils als Leistung des Zusammenwirkens einzelner Komponenten (Mitarbeiter) entsteht – zum einen als Phänomen des Zusammenspiels der Neuronen des Gehirns, zum anderen als Phänomen des Zusammenspiels der einzelnen Akteure in Organisationen. Die Verknüpfung erlaubt Aussagen darüber, unter welchen Rahmenbedingungen Menschen maximal leistungsfähig sind und erlaubt es diese zu gestalten.

Diese neue Perspektive liefert eine Vielzahl von spannenden Erkenntnissen für diverse Fach- und Anwendungsgebiete, zum Beispiel:

1) NeuroVibrantMarketing & -Sales: Wie kann die Meinung und das Verhalten von einzelnen bezüglich Produkten und Dienstleistungen zielgerichtet beeinflusst werden?

a. Markteinstieg und Produkteinführungen

b. Optimierung von Verkauf und Vertrieb

c. Marketingstrategie

2) NeuroVibrantManagement: Wie kann Verhalten von Mitarbeitern optimal gesteuert werden um Managementziele zu erreichen und die Effizienz wie Effektivität zu steigern?

a. Leadership

b. Entscheidungen im Kontext von Komplexität und Unsicherheit optimieren

c. Produktivität und Effizienz von Organisationen steigern

3) NeuroVibrantEntrepreneurship: Wie verhalten sich Unternehmer, wie entwickeln sich „emerging Markets“ (wie reagieren Menschen auf Neues?) und wie kann ein Startup dies beeinflussen?

a. Innovationen vorantreiben, Produkteinführungen optimal managen

b. Unternehmenswachstum dynamisch Managen

c. Unternehmertum und Leadership durch Unternehmer

Das Konzept wurde von Frederik Hümmeke entwickelt. Das besondere ist die Verknüpfung reduktionistischer Forschung mit der Betrachtung von Emergenzphänomenen. Die Firma Hümmeke unterstützt die Gründung eines Instituts an der Privaten Universität Witten/Herdecke zum Ausbau der Forschungen.

Weitere Informationen zu den theoretischen Grundlagen und praktischen Konsequenzen erhalten Sie gern auf Anfrage.

Aus Ihren Zielen machen wir Erfolge!
Aus Ihren Zielen machen wir Erfolge.